Kopenhagen

Bei einer Städtereise in Dänemark ist die Hauptstadt Kopenhagen zunächst zu empfehlen. Die Stadt befindet sich auf der größten Insel Seeland im Osten des Landes. Bei einer Fläche von ca. 75 km² hat Kopenhagen eine Einwohnerzahl von ca. 549.000.
Kopenhagen ist eine sehr junge Stadt, die kulturell viel zu bieten hat einen ganz besonderen Flair mit sich bringt. Die Stadt erscheint sehr gepflegt und ist von viel Grün umgeben. Die vielen Parks und Grünanlagen laden zum Entspannen und Schlendern ein. Ob in Kopenhagens botanischem Garten oder im Garten des Königs, welcher sich mitten in der Stadt befindet, in Kopenhagen ist man der Stadt und gleichzeitig der Natur sehr nahe.
Aber auch an Sehenswürdigkeiten hat die Hauptstadt einiges zu bieten. Da wäre beispielweise das Wahrzeichen der Stadt, die kleine Meerjungfrau, das Schloss Christiansborg und das Schloss Rosenborg, der 34,8 Meter hohe runde Turm und zahlreiche Kirchen und Museen. Auch die neue Oper und das Rathaus locken zahlreiche Besucher. Der Freizeitpark Tivoli ist ebenfalls ein Muss für alle, die ein bißchen Action brauchen und die Freistadt Christiana im Stadtteil Christianshavn stellt einen spannenden Besuch für Alternative dar. Abends kann man in den zahlreichen Restaurants oder Kneipen den Abend genießen.

Aarhus

Eine touristisch sehr attraktive Stadt ist Aarhus, welches im Osten der Region Midtjylland liegt. Aarhus ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks und hat ca. 314.545 Einwohner.
Die Universitätsstadt versprüht durch seine vielen jungen Studenten auch einen ganz besonderen Charme. Es lohnt sich einfach mal durch die Gassen zu schlendern und die Straßenkunst und alte Fachwerkhäuser zu bestaunen oder sich in ein nettes Café zu setzen und das rege Treiben auf den Straßen zu beobachten.
Im Freilichtmuseum Den Gamle By kann man die städtische Geschichte bewundern. Man kommt sich dort vor, als wenn man durch eine mittelalterliche Kleinstadt spazieren würde und fühlt sich in der Zeit zurück versetzt. Im Anschluss kann man dann den Dom, die Marienkirche mit Krypta oder das Aarhuser Rathaus mit seinem Glockenturm besuchen. Aber auch das Musikhuset oder das Kunstmuseum locken viele kulturinteressierte Besucher an, die hier auf ihre Kosten kommen werden.
Aber auch Naturliebhaber kommen in Aarhus nicht zu kurz. Da wäre zum einen der botanische Garten, in dem man sich die zahlreichen Pflanzenarten anschauen kann oder zum anderen der Universitätspark, der nicht nur für Studenten, sondern auch für Touristen ein schöner Platz zum Relaxen ist. Der große Eichenpark beinhaltet sogar zwei Seen, an denen sich nicht nur die Enten wohl fühlen werden.
Gerne kann man sich auch bei einer Stadtführung die netten Seiten dieser Stadt und die Sehenswürdigkeiten von einem Guide näher bringen lassen.

Odense

Die drittgrößte Stadt Dänemarks und ein weiteres Highlight für eine Städtetour ist Odense. Sie befindet sich auf der Insel Fünen und ist Heimat von ca. 168.798 Dänen. Da sich in Odense 2 Freilichtmuseen befinden, hat die Stadt für geschichtlich Interessierte einiges zu bieten. Das Freilichtmuseum Eisenzeitdorf stellt eine Stadt mit einem historischen Betrieb der Eisenzeit und das Freilichtmuseum Den Fynske Landsby stellt Gebäude aus dem 18. Und 19. Jahrhundert dar. Im archäologischen Museum der Stadt ist eine Sammlung über Fünens Geschichte ausgestellt.
Die Heimatstadt von Hans-Christian Andersen beherbergt auch das gleichnamige Museum. Besonders für Kinder ist dieses, welches sie aktiv in das Werk des Dichters einbezieht, ein wahres Abenteuer. Aber auch das Eisenbahn- oder das Automobilmuseum sind einen Ausflug für Jung und Alt wert. Ein weiteres Ausflugsziel ist dann noch der Zoo mit seinem Ozeaneum, in dem Tiere aller Kontinente einquartiert sind.
Auch die Kunst kommt in der am Fluss Odense Å gelegenen Stadt nicht zu kurz. Eine Kunsthalle, ein Museum für Fotokunst und das Medienmuseum kommen im Haus Brandts unter.
Bei einem Spaziergang durch die Universitätsstadt oder aber auch bei einer geführten Tour kann man dann noch den Dom, die Klosterkirche oder das Schloss bestaunen. Einen weiteren Zwischenstopp kann man allerdings auch beim Theater, dem Rathaus oder dem Konzerthaus einlegen.