Der Winter ist für eine Dänemark-Reise nur für absolute Fans des Landes zu empfehlen. Das Wetter kann wirklich äußerst ungemütlich werden. Wer sich darauf vorbereitet hat, kann allerdings trotzdem sein Gefallen am dänischen Winter finden. Schneelandschaften und zugefrorene Seen lassen bekannterweise auch das Herz vieler Urlauber höher schlagen. Hier ist es besonders sinnvoll sich eines der Wellness-Ferienhäuser zu mieten. Nach einem Schneespaziergang nach Hause zu kommen und in der Sauna oder am Kamin den Abend ausklingen lassen…was kann es schöneres geben?

Bei einer Städtereise sollte man allerdings darauf vorbereitet sein, dass viele Sehenswürdigkeiten in den Wintermonaten verkürzte Öffnungszeiten haben. Manche schließen sogar ganz. Dafür öffnen die Weihnachtsmärkte ihre Pforten. In Kopenhagen lädt der Vergnügungspark Tivoli beispielsweise zum Weihnachtsmarkt ein. Für die Großen gibt’s dann ein Tässchen Glühwein und die Kleinen können sich in den nostalgischen Fahrgeschäften vergnügen. Von Dezember bis Ende Februar findet man auch in vielen Städten Schlittschuhbahnen vor; ein wahres Vergnügen für die ganze Familie.