Der Herbst hat mit seinem stürmischen rauen Meer natürlich seinen ganz eigenen besonderen Charme. Man sollte im Herbst aber darauf eingestellt sein, dass das Wetter nicht immer mitspielt und einem bei Ausflugsplänen auch mal einen Strich durch die Rechnung machen kann. Das Mieten einer Unterkunft mit Wellness-Angeboten, wie einer Sauna oder einem Whirlpool, oder einem Kamin verschaffen allerdings Abhilfe für gemütliche Stunden, die man „zu Hause“ verbringen kann. Wahre Dänemark-Liebhaber wird das etwas unbeständige Wetter allerdings nichts ausmachen.
Für einen Städtetrip beispielsweise bietet sich der Herbst immer noch bestens an. Macht es nicht sogar am meisten Spaß eine Stadt bei milderen Temperaturen zu entdecken? Und wenn es dann mal regnen sollte, kann man sich immer noch in eines der zahlreichen Museen begeben. Zu empfehlen wären da beispielsweise die Kunstmuseen Dänemarks oder das archäologische Museum in Odense.
Auch einem Aktivurlaub steht zu der milderen Jahreszeit nichts im Wege. Die Wassertemperaturen sind zwar im Begriff abzunehmen, allerdings kann man sich mit Wassersportarten immer noch gut die Zeit vertreiben.
Die Fahrradrouten und Wanderwege bieten im Herbst verziert mit vielen bunten Blättern auch einen ganz besonderen Anblick. Ein Spaziergang an einem nicht so überlaufenen Strand kann im Herbst auch zu einem besonders romantischem Ausflug werden.